Standortfaktor

Warum Wolfsburg aus demographischen Gründen gar nicht Tabellenführer sein darf.

1, 2, 3… 63. Wie die Statistik weiter unten zeigt, gehört eigentlich Köln als viertgrößte Stadt Deutschlands an die Tabellenspitze. Doch der VfL Wolfsburg hat nicht nur einen Lauf, er untergräbt sogar die Fundamente der Mathematik.

Als einziger Verein aus den fünf stärksten Ligen Europas, der derzeit einen Platz unter den ersten vier belegt, ist er in einer Stadt beheimatet, die nicht zu den zehn größten des Landes gehört. London, Madrid, Barcelona, Hamburg, Mailand – in dieser Liste wimmelt es von Metropolen und Hauptstädten, selbst die deutsche ist dabei. Und mittendrin: eine Retortenstadt, die ihre Existenz einem Autokonzern verdankt und kurz nach Kriegsende 1945 ganze 14.296 Einwohner zählte.

In Klammern: Position in der Rangliste der größten Städte des jeweiligen Landes

Deutschland:

1. VfL Wolfsburg – 120.009 Einwohner (63.)
2. Bayern München – 1.311.573 (3.)
3. Hamburger SV – 1.770.629 (2.)
4. Hertha BSC Berlin – 3.416.255 (1.)

England:

1. Manchester United – 395.323 (7.)
2. FC Liverpool – 468.011 (3.)
3. Chelsea London – 7.554.236 (1.)
4. Arsenal London – 7.554.236 (1.)

Spanien:

1. FC Barcelona – 1.615.908 (2.)
2. Real Madrid – 3.213.271 (1.)
3. FC Sevilla – 699.759 (4.)
4. FC Valencia – 807.200 (3.)

Italien:

1. Inter Mailand – 1.299.633 (2.)
2. Juventus Turin – 908.263 (4.)
3. AC Mailand – 1.299.633 (2.)
4. CFC Genua – 610.887 (6.)

Frankreich:

1. Olympique Marseille – 839.043 (2.)
2. Olympique Lyon – 472.305 (3.)
3. Girondins Bordeaux – 232.260 (9.)
4. FC Toulouse – 437.715 (4.)

16. April 2009 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Zahlen, bitte | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*