Rhein-Niers-Bahn-Derby

Man ist schnell geneigt, den Fußballgott ins Spiel zu bringen, wenn man von langen Leiden erlöst wird. Jahrelang habe ich alles und jeden angefleht, selbst vor dem Christkind nicht Halt gemacht. Doch mein in Worte gefasster Kniefall vor ein paar Plastikkügelchen blieb unerwidert – mehr als fünf Jahre lang.

Jetzt hat das Warten wie gesagt ein Ende. Die Auslosung zur 2. Runde des DFB-Pokal hat Borussia Mönchengladbach ein Heimspiel beschert – das erste seit dem 03. Februar 2004. Gegner damals im Viertelfinale am Bökelberg war der MSV Duisburg. Und auch wenn das Wort “ausgerechnet” längst – und das völlig zurecht – auf dem Index der verbannten Fußballfloskeln steht, dürfte er mir eine Ausnahme zustehen. Gegner am 22. oder 23. September ist nämlich – der MSV Duisburg. Fünf Jahre nach dem letzten Rhein-Niers-Bahn-Derby im Pokal hat das Zebra zwar immer noch Streifen. Dagegen ist der Bökelberg inzwischen ein grasbewachsenes Nobel-Wohngebiet in Mönchengladbach-Eicken. Der Borussia-Park wird seine Pokalpremiere feiern. Und ich freu mich.

08. August 2009 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Fohlengeflüster | Schlagwörter: , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*