Löw mäht Wiese

Tim Wieses Weinkrampf ohne Tränen – er wollte bei den Heimspielen der Nationalmannschaft in Leverkusen und Hannover bekanntlich lieber nicht im Tor stehen – hat seine Wirkung nicht verfehlt: Robert Enke und René Adler stehen im Aufgebot für die nächsten beiden Länderspiele gegen Südafrika und Aserbaidschan, Wiese nicht.

Adler wird vor heimischem Publikum in der BayArena auflaufen. Fragt sich nur, ob Bayer-Fans dort so zahlreich vertreten sein werden, wenn sie sich schon bei Heimspielen in der Bundesliga rar machen. Am darauffolgenden Mittwoch steht Robert Enke in der AWD-Arena im Tor. Gut, Hannoveraner werden wohl vor Ort sein.

Derweil darf sich Frank Rost ernsthafte Hoffnungen auf sein fünftes Länderspiel machen. Am 14. Oktober gastiert Finnland in – genau, Hamburg. Jogi Löws neues Torwart-Rotationsprinzip wirft im Hinblick auf Südafrika 2010 jedoch einige Fragen auf: Wechselt Manuel Neuer nun nach Johannesburg, um wenigstens fürs WM-Endspiel in Frage zu kommen?

27. August 2009 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Die mit dem Adler, Einwurf | Schlagwörter: , , , , , , , | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Da käme dann eher Thomas Richter in Frage.

  2. Glaubt man Wikipedia ist Mpumalanga die Provinz, in der der Spielort Nelspruit liegt. Falls uns das Losglück dahin führt, wäre Thomas Richter natürlich erste Wahl;)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*