-NH-CO-O-

Deutschland TrikotDer Weihnachtswunschzettel hat Anfang September wohl oder übel bereits seinen ersten Eintrag – rechtzeitig zum Beginn der Lebkuchensaison in den Supermärkten. Ich weiß, dass man sich kein Trikot kaufen muss. Doch irgendwie werde ich es dann ja doch tun. Auf Bild.de wurde das der neue Dress in altbekannter Exklusiv-Manier diese Woche vorgestellt.

Erstmals tragen Ballack und Co. je einen schwarzen, roten und goldenen Längsstreifen. Ergänzt werden sie durch acht schimmernde Linien. Insgesamt elf Linien für elf Spieler. Adidas-Sprecher Oliver Brüggen: „Die Streifen symbolisieren: Wir sind ein Team.“

Aha. So ist das also. Derzeit könnte man auch den Eindruck gewinnen, drei farbige Streifen stünden für lediglich drei Spieler, die sich ziemlich stammplatzerhaben fühlen dürfen: Philipp Lahm, Per Mertesacker und Michael Ballack. Dass es wahrlich nicht verkehrt wäre, wenn bald ein vierter Streifen hinzu käme, konnten wir bereits hier lesen. Doch für Enke, Neuer, Adler, Wiese steht ja sowieso ein anderer Dress bereit. Wie der aussieht, ist wohl noch nicht raus. Die ganze bedeutungsschwangere Symbolik wird hier jedoch aller Voraussicht nach im Strichcode des eingenähten Schildchens stecken. Jens Lehmann, Roman Weidenfeller, Michael Rensing und gerüchteweise auch Hans Tilkowski dürfen sich ernsthafte Hoffnungen machen.

Warum liegt der Adler auf schwarzem Grund?

Das Wappen in dieser Form gab es erst einmal bei einem großen Turnier. Bei der EM 1996.
Der Europameister-Titel war auch der letzte, den die A-Nationalelf gewann. Ein gutes Omen!

Hier nur eine kurze Frage: Kommt Berti jetzt zurück? Und was ist mit Jens Todt?

Und: Das Gewebe ist hauteng geschnitten, soll für bessere Durchblutung sorgen. Eingewebt sind auch „Thermo-Polyurethan-Bänder“, die Bewegungsenergie des Körpers speichern sollen.

Endlich mal eine Innovation wider die unsägliche Thrombosegefahr. Ausreden vonwegen “bin nicht in die Zweikämpfe gekommen” gelten jetzt auch nicht mehr. Danke, liebe Thermo-Polyurethan-Bänder! (Von bild.de ehrfurchtsvoll in Anführungszeichen alias Gänsefüßchen gesetzt – sind ja auch gleich zwei, zählt man die Vorsilbe Poly- mit, sogar zweieinhalb Fremdwörter.)

Die wichtigste aller Fragen jedoch kommt am Ende:

Was passiert, wenn wir die WM-Qualifikation verpassen?

Gar nichts. Gar nichts wird dann mehr passieren. Glaube ich zumindest.

04. September 2009 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Die mit dem Adler | Schlagwörter: , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*