Wühltisch (2) – aus den Fanshops dieser Welt

Ingolstadt, Freiburg, Duisburg, Köln – vier Vereine zogen gegen den FC Augsburg den Kürzeren im DFB-Pokal. Doch gegen Bremen war Endstation.

Vielleicht lag es daran, dass die “Pokalsafari” des FCA in der Hansestadt nicht mehr so ganz hinhaute. Der Ingolstädter Drache, der Greif des SC Freiburg, die Duisburger Zebras und der Kölner Geißbock hatten in den ersten vier Runden dran glauben müssen. Nun ist Werder Bremen leider völlig tierlos in seinem Wappen. Die Stadtmusikanten mussten herhalten für das Pokalshirt aus dem FCA-Fanshop – das Kästchen bekommt nach der 0:2-Niederlage keinen Haken. Spätestens beim Endspiel in Berlin hätte es mit dem Motto ohnehin nicht mehr hingehauen. Tierische Wahrzeichen sucht man auf Schalke nämlich vergeblich. Maskottchen Erwin wäre vielleicht noch als Zoowärter durchgegangen. Und Bayern-Bär Berni? Naja, warum gibt’s den eigentlich? Über den Berliner Bären, der es letztendlich aufs Safari-Shirt schaffte, muss sowieso nicht viel verloren werden: Die Hertha im Pokalendspiel? Dann doch eher der FC Augsburg…

26. März 2010 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Auf'm Nebenschauplatz | Schlagwörter: , , , , , , | Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*