Die falsche 100: Wie backe ich mir ein Jubiläum?

Angeblich findet am Sonntag das 100. Spiel im Borussia-Park statt. Doch die Jubiläumskulisse ist arg konstruiert.

Man will es den Spielern der Borussia nicht so Recht glauben, dass sie noch keine Gedanken an die Zweite Liga verschwenden. Zumindest hinter den Kulissen wird seit längerer Zeit zweigleisig geplant. Bei der dpa, der Deutschen Presse-Agentur, scheinen aber die wahren Verdrängungskünstler zu sitzen. Überall ist dieser Tage zu lesen, das Derby gegen den 1. FC Köln am Sonntag sei “das 100. Spiel im 2004 eröffneten Borussia-Park”. Fast alle Meldungen über das vermeintlich so runde Derby gehen auf den Original-Text der dpa zurück.

Also stellt man den Sekt kalt, lässt Jubiläumsshirts bedrucken und will das 100. Spiel noch weniger verlieren als das 99. zuletzt gegen Kaiserslautern. Doch niemand rechnet nach. Falls doch, besteht zumindest niemand darauf, dass das mit dem 100. Spiel nur die halbe Wahrheit ist. Ja, es ist das 100. in den letzten sieben Jahren – in der Bundesliga. Zudem gab es 17 Pflichtspiele in der Zweiten Bundesliga sowie die beiden Pokalspiele gegen Duisburg und Leverkusen. Zweite Liga, DFB-Pokal – alles Schall und Rauch!

Wohl niemand wird am 20. Mai den “100. Wochentag des Jahres” feiern und die Wochenenden außen vor lassen. Jopie Heesters wird sich in einigen Jahren nicht über seinen “100. Geburtstag nach dem 19.” freuen. Das 119. Pflichtspiel in allen Wettbewerben verkauft man jedoch gerne als 100. und lässt gelassen die Tatsache außen vor, dass nur die Bundesliga berücksichtigt wird.

Darüber hinaus lesen sich lediglich 37 Siege in 99 Spielen viel apokalyptischer, “heimtrotteliger”, “deppenhafter” als 48 Siege in 118 Spielen. Die Vorlage nehmen die Abstauber vom Boulevard natürlich gerne an. Man mag es ihnen kaum übel nehmen. Bleibt nur die Frage zu beantworten, wer vergangenes Jahr so gepennt hat und das wahre Jubiläumsspiel gegen den Hamburger SV nicht zum 100. erklärt hat.

06. April 2011 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Fohlengeflüster | Schlagwörter: , , , , | 3 Kommentare

Kommentare (3)

  1. Na, feiern kann man immer! Zum Beispiel heute: der Zweitausendzwölfte 6. April!! … also seit dem Jahre 0. … und ohne Kalenderänderungen zu berücksichtigen. Aber man kann ja auch alles schwarz malen. Aber offenbar feiert man lieber runde Ereignisse und wenn man das tatsächliche hundertste Spiel übersehen hat, muss man es eben konstruieren. Wenn’s diese Saison ja sonst nix mehr zu feiern gibt …

  2. Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast.

    Bei einer Sicherheitstagung ums Thema Auto fahren vor 2 Jahren, hat ein Redner der Polizei uns vermittelt, wie gefährlich Autofahren eigentlich ist.

    Er hat gesagt, das von 100 % der Autofahrer die einen Unfall bauten ( der tödlich endete ), 80 % unter 25 waren. Von diesen 80 % waren 30 % alkoholisiert.

    Ein schlauer Kopf fragte dann, ob es dann nicht sicherer sei, wenn man über 25 ist und alkoholisiert Auto fährt. Schließlich sagen die Prozente der Polizei, dort den niedrigsten Stand.

    Seit diesem Tag, überlege ich selbst, wenn ich Zahlen an den Kopf geschmissen bekommen, und kann mich bei Jannik nur bedanken, für diesen aufschlussreichen Text :)

    Schwarz-Weiß-Grüne Grüße

    Sascha

  3. @Sascha: Quatsch. Nichts steht in diesen Zahlen über den Anteil der alkoholisierten Fahrern bei den Über-25-Jährigen.

    Zum Thema: der zweite Teil der Statistik, 37 Siege in 99 Bundesliga-Spielen macht schon Sinn, da man dabei nicht querbeet über die Ligen hinweg vergleichen sollte. Wahrscheinlich hat sich ein dpa-Mann unglaublich geärgert, dass er den richtigen Jubiläumstag irgendwann im letzten Frühling verpasst hat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*