“So weit die Raute trägt – Als Gladbach wieder auferstand”: 212 Seiten bis zur Rettung

Es ist still geworden um diese Seite in den Wochen nach dem Klassenerhalt. Dafür gab es drei gute Gründe: Erstens hat der Endspurt der Saison so sehr geschlaucht, dass eine Pause sowohl physisch als auch mental wohltuend war. Zweitens nimmt das Sommerloch in einem Jahr ohne großes (Männer-)Turnier riesige Ausmaße an. Und drittens, jetzt kommt der Anlass für diesen Beitrag, war ich auf besondere Art und Weise fleißig – die unglaubliche Rettung der Borussia gibt es jetzt als Buch!

Ab jetzt für 11,99 Euro online und im Buchhandel erhältlich.

Ja, richtig gelesen. Als Buch. Auf Papier. Ganz old school. Wie damals, als, nun ja, Menschen noch mehr Zeit mit Büchern als im Internet verbrachten. “So weit die Raute trägt ” heißt das Ding, hat 212 Seiten, beinhaltet die Spielberichte der abgelaufenen Saison in überarbeiteter Fassung – und kostet 11,99 Euro. Erhältlich ist es bei den einschlägigen Online-Anbietern. Wer will, kann aber auch – noch oldschooliger – in die Buchhandlung seines Vertrauens rennen und das Werk mit der ISBN 978-38423-69801 bestellen.

Bestellt werden kann es versandkostenfrei unter anderem bei Amazon (siehe rechts).

__________________________

Das Buch

Für die gesamte Post-Pokalsieg-Generation war die Rettung in der Relegation so etwas wie ihr erster gefühlter Titelgewinn. Der Unterschied besteht nur darin, dass die wahren Titelträger im Sport nicht Monate auf dem letzten Tabellenplatz verbringen und nicht dreimal gefühlt absteigen müssen, um so etwas Prägendes zu erleben. Es war häufig nicht schön, es hat aufgeregt, mitunter wütend gemacht – aber unterm Strich blieb immer die Erkenntnis, dass ich doch sowieso nicht anders kann, als all meine Fan-Energie diesem einen schier unerreichbaren Ziel zu verschreiben.

“So weit die Raute trägt” besteht also aus den 34 Bundesliga-, drei Pokal- und zwei Relegationsspielen sowie der denkwürdigen Mitgliederversammlung vom 29. Mai 2011. Einen Tag zuvor habe ich mich erstmals mit Freunden an den Wohnzimmertisch in meiner Wohnung gesetzt, um die mehr als 200 Seiten so gut wie möglich von Fehlern zu befreien und zu überarbeiten. Knapp fünf Wochen Zeit haben sich 16 Augen gelassen. Anfang Juli sollte es so weit sein – und das ist nun geschafft.

Irgendwann rund um das 1:0 in Hannover habe ich den Entschluss gefasst, die Saison 2010/2011 in die Bücherregale zu bringen – vorausgesetzt, das Wunder gelingt. Es gelang. Mein Dank geht an meine Mutter, meinen Vater, meinen Bruder Kai, Nils, Lisa, Kerstin, Lina, Regine, Sebastian, Matthis, Dennis, Matthias sowie jeden einzelnen Leser und Kommentator dieses Blogs.

Da das Projekt für mich risikofrei über die Plattform “Books on Demand” läuft, gehen pro verkauftem Exemplar nur exakt 0,66 Euro an mich. Den Gewinn werde ich vollständig weiterleiten an den Verein Kindertraum Nettetal e.V., der als Träger der Arbeitsstelle meines Bruders fungiert. Kai dürfte dem einen oder anderen aus Berichten von Auswärtsfahrten bekannt sein. Er arbeitet zusammen mit anderen behinderten jungen Erwachsenen in der Jugendherberge Hinsbeck.

Viel Spaß mit dem Ding!


Euer Jannik

__________________________

“Als ich mich zum letzten Mal in dieser Saison von meinem Platz erhebe, bin ich nicht bereit, abzusteigen. Ich will nicht umsonst in jeder freien Minute den Tabellenrechner malträtiert und gegen Dortmund, Hannover, Freiburg und Hamburg mit großer Gewissheit Monate meines Lebens verloren zu haben. Sollte dieses Leben mit 83 Jahren im Februar oder März zu Ende gehen, können meine Kinder und Enkel sich sicher sein, dass Opa eigentlich erst im November dran gewesen wäre, wenn es nicht diesen Verein gegeben hätte, zu dem er erst ‘Ja’ und dann nie wieder ‘Nein’ sagte.”

- Bochum, Rückspiel Relegation

03. Juli 2011 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Fohlengeflüster | 35 Kommentare

Kommentare (35)

  1. Wahnsinn! War ja gespannt auf die Überraschung, aber damit hatte ich nicht gerechnet. Hut ab und Glückwunsch zu dem Werk – welches ich gleich bestellt habe (bestellen MUSSTE). Freue mich drauf und ich bin sicher, dass dann sogar mein Mann mal wieder mit Gusto ein Buch verschlingen wird. Aber erst bin ich dran, ha ha! Nun bleibt mir nur, drauf zu warten. Hoffe es kommt bald *g*. Super Idee, “isch freue misch” auch ;o)

    Nun mach noch etwas Pause, bevor es mit Schwung in die neue Saison geht.

  2. Mensch Jannik, auch auf diesem Weg: herzlichen Glückwunsch und Chapeau! Und ja, ich zählte auch zu denen, dies sich in den letzten Wochen frugen, was denn hier los sei.

  3. Ein “must have” freue mich schon auf die Sommerlektüre

    Lieben Gruß

    Herbert

  4. Super, eine tolle Idee. Ich werde auf die Old School Variante zurückgreifen…

  5. Hi Jannik,

    Mensch, Du machst ja Sachen!!! :) Ich hatte befürchtet, daß Du ab jetzt als Gastkommentator für eine andere Seite schreibst und uns an dieser Stelle hier verläßt. Aber diese Nachricht hier ist natürlich umso schöner! Ich wünsche Dir und dem “Kindertraum Nettetal e.V.” viele, viele Druckauflagen des Buches. Vielen Dank für die Oldschool-Zusammenfassung dieser Wahnsinnssaison. Ich als Oldschooler werde, nein MUSS, mir das Buch natürlich zulegen. Mein Dad hat es schon bestellt.

    Ein großes Dankeschön und vorfreudige Grüße auf eine interessante, neue Saison, begleitet von Deinen wohltuend humorvollen und melancholischen Texten sendet Dir Martin aus Magdeburg

  6. Bestellt. Sehr geil. Freue mich drauf!

  7. Hallo Jannik

    Einfach großartig . Hab ich irgend ne Möglichkeit Dein Werk bis Freitag 08.07.11 in den Händen zu halten ? Würde es gerne als Geburtstagsgeschenk verwenden . Bei den einschlägigen Online-Anbietern steht aber nichts vom erscheinungsdatum .

  8. Juuuhuuuu!!! Jannik ist wieder da. Hab Dich echt vermisst die letzten Wochen. Und dann noch so was. Super Sache!

  9. Geil. Wird gekauft.

  10. Pingback: Anonymous

  11. Lieber Jannik,

    ein ganz, ganz großes WOW von mir und einen riesen Respekt. Klasse Idee und mit Sicherheit eine klasse Umsetzung. Das du den Betrag spenden möchtest setzt dem ganzen die Krone auf. Chapeau – Jannik bleib so wie du bist und vor allem schreib so weiter, denn dein Stil ist einzigartig. Einzigartig mitnehmend und emotional. Dein Blog, deine Seite und deine Schreibweise gehört zu den besten Borussias, wenn nicht der/die/das Beste!!! Alles Gute weiterhin mit deinem Blog und viele verkaufte Exemplare deines Buches :-)

    Liebe Grüße Björn von “Nach dem Spiel ist vor dem Spiel”

  12. Sofort bestellt. Vor allem durch den karitativen Gedanken ein Muss für jeden Borussen. Ich bitte um Veröffentlichung in allen Gladbach Foren udn auf der offiziellen Seite.

  13. Glückwunsch zum Erstlingswerk, Jannik. Die Texte haben den Weg ins analoge Leben tatsächlich verdient.

  14. Genau! Schließe mich den Vorgängern an. Und, die Frage, sehr richtig: Ab wann wird wohl in etwa eine Lieferung möglich sein? Ich habe zwar bestellt, aber “erscheint voraussichtl. im Juli” ist sehr vage. Hast du, Jannik, oder irgendwer anderes eine Idee? Ich bin schon seeeehr gespannt auf das Werk und freue mich aufs Lesen. Mit Büchern bin ich nach wie vor sehr old school… Gruß an alle Borussen, die Fohlenfreundin

  15. Hallo alle zusammen!

    Erstmal vielen Dank für eure ja beinahe schon überschwängliche Freude:) Ich habe das Buch selbst auf drei verschiedenen Wegen bestellt (BOD, Libri, Amazon), noch habe ich selbst aber auch keins. In der Buchhandlung wurde gesagt, es dauere 7-10 Tage. Bleibt wohl nur: abwarten.;)

    Edit: Mittlerweile steht überall “sofort lieferbar”.

  16. Pingback: Aus der Blogosphere: Bücher | Duselbayern

  17. Jahaaaaaaaa!!! Es ist gekommen :o) – gerade das Buch frisch von der Poststelle im Büro abgeholt. Und, Jannik, auch ich gehöre zu den Leuten, die in deiner Danksagung erwähnt werden: Da “draußen sind tatsächlich Leute, die den neuesten Bericht kaum erwarten können!” Und nun sollte das dich hoffentlich beflügeln, auch die Saison 2011/2012 zu begleiten.

    So. Und nun freue ich mich, die vergangene Saison durch deinen Blog nochmal Revue passieren zu lassen.

  18. Pingback: So weit die Raute trägt

  19. Hallo,
    habe kurzentschlossen das Buch bestellt und bin gerade beim Pauli Spiel der Hinrunde……..man muß ich denn das jetzt alles nochmal erleiden !? :-))
    Super Buch, authentisch einfach, aber es holt die gefühlte irrste Saison seit Jahren zurück ins Wohnzimmer, mit allen Details!

    Clap,Clap absolut gelungen finde ich !!
    Grüße Harzi, hofft bald bei der Rückrunde angekommen zu sein ! :-)

  20. Am Wochenende das Buch ausgelesen und parallel auch die beiden Relegationsspiele von der Festplatte auf DVD gebrannt. Von mir aus hätte das Buch doppelt so dick sein können… Ach ja, und ich hoffe, du behälst weiterhin diese tollen Vergleiche bei wie “sie sind wie Lebkuchen im September. Sie müssen, aber wollen nicht” (oder so ähnlich). Es war jedenfalls rückblickend, nochmal schön die Saison Revue passieren zu lassen – zumal am Ende ja die (Wunder)-Rettung steht…

    Ich erwarte jedenfalls gern (ja, ich bin einer der Leute in deiner Danksagung) deine Beiträge für die Saison 2011/12.

  21. Hallo.

    Was für eine tolle Idee! Wird natürlich sofort bestellt!
    Ich durchforste täglich sämtliche News zur Borussia (während dieser schecklich langen Sommerpause natürlich erst Recht) und wundere mich doch sehr, dass ich von diesem tollen Projekt nirgends was gelesen habe… Ich fände es großartig, wenn dein Buch auf borussia.de Erwähnung finden würde. Eigentlich gehört es sogar zwingend in den Fanshop! Schonmal den Verein kontaktiert?

    Grüße,
    Hamisch

  22. Genau, Hamisch hat recht. Habe ich auch schon gedacht. Du hast doch sicher Kontakte zur Borussia? Mein werter Gatte liest jetzt das Buch und befindet sich bereits in der Rückrunde ;o)

  23. ich glaub, mehr eindruck würde es machen, wenn wir alle einzeln den verein kontaktieren würden.

  24. Pingback: Soweit die Raute trägt – Interview mit dem Gladbachfan und Autor Jannik Sorgatz » Weltneugier

  25. Pingback: Kaufbefehl: Soweit die Raute trägt… | DER RUHRWELLENREITER

  26. Hallo,

    ich bin durch Zufall auf dieses Buch gestoßen und habe es quasi sofort verschlungen (und das obwohl mein Herz einem anderen Verein gehört).

    Erst durch das Buch bin ich auf diesen Blog aufmerksam geworden, möchte dir aber trotzdem meine Rezension zukommen lassen. Hoffe, dass durch die Veröffentlichung der Rezension noch mehr Menschen, auf dieses tolle Buch aufmerksam werden.

    http://feuerfluegel.blogspot.com/2011/10/rezension-soweit-die-raute-tragt-von.html

    Viele liebe Grüße,
    1000 Worte

  27. Hallo 1000 Worte,

    vielen Dank für deine Rezension! Was soll ich sagen? Sie schmeichelt mir sehr.:) Und über so ausführliches Feedback freue ich mich natürlich besonders.

    Viele Grüße

    Jannik

  28. Pingback: Auf allen Bühnen zu Hause. « angedacht

  29. Hey Jannik,
    ich selber bin auch ein Borusse, nur leider der Falsche ;) aber das 1:1 vorige Woche war ja in Ordnung für beide Parteien.
    Bin durch Zufall auf dein Buch gestoßen und hab es gleich meinem Kumpel (Fan von deiner Borussia) zum Geburststag gekauft. Er war selber auch extrem begeistern.
    Viele Gruesse,
    Christoph

  30. Hallo Jannik,

    per Zufall habe ich heute von deinem Buch gehört und gleich bestellt.
    Auf der Rücktour vom Religationsspiel in Bochum haben wir uns wohl kennengelernt.
    Ich trug während der Zugfahrt die original Tony Jantschke Hose.

    Viel Erfolg!

  31. Hallo Raute69,

    unglaublich, so trifft man sich wieder!:)

    Viele Grüße (auch an die Schienbeinschoner von Roel Brouwers)!

  32. Pingback: Assistassistenten « angedacht

  33. Mensch Jannik,
    da kenne ich Dich jetzt seit unserer eigenen Beinahe-Abstiegssaison und irgendwie haben sich da ja viele Dinge geähnelt. Das Jahr davor habt ihr unseren Ar… gerettet mit der großzügigen Niederlage im Niedersachsenstadion, ein Jahr später konnten wir uns revanchieren und sind selber am Ende sensationell 4. geworden mit 60 Punkten. So wie ihr diesmal. Viel, viel Spaß in Europa und viel Glück in der Quali. Das Buch werde ich meinem Vater schenken!
    Liebe Grüße!

  34. Wirklich verblüffend, das habe ich auch schon einmal thematisiert. Und über das Viertelfinale der Europa League würde ich mich nun auch nicht beschweren – höchstens meine Ersparnisse.;)

    Dann hoffe ich mal, dass sich dein Vater freut!:)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*