Frohe Weihnachten!

Liebe Leser,

mir geht es gut und auch “Entscheidend is auf’m Platz” existiert noch immer. Es mag ruhig geworden sein auf dieser Seite, aber so wird es nicht ewig bleiben. Ich hatte in den vergangenen zwei Monaten viel um die Ohren und bin an einem gewissen Punkt einfach nicht mehr nachgekommen mit der Schreiberei.

Nun stand der wahnsinnige Terminkalender der Borussia aber stellvertretend für die großartige Entwicklung, die dieser Verein genommen hat, seit Lucien Favre Trainer am Niederrhein ist. Deshalb gilt weiter: Genießen, genießen, genießen. Nach Kiew, Zypern, Marseille und Istanbul geht es in Rom weiter. Damit sind alle Geschenke aus Borussensicht auch ausreichend verteilt. Zudem sollte 2013 nicht mit einer Hiobsbotschaft beginnen wie 2012. Jeder kann sich also entspannt unter den Weihnachtsbaum setzen – alles ist gut!

Um eine kleine Weihnachtstradition in meiner Familie dreht sich ja das erste Kapitel von “Gegen Gladbach kann man mal verlier’n” (an dieser Stelle sei allen gedankt, die es dieses Jahr auf dem Wunschzettel stehen hatten oder es anderen darauf notiert haben).

Auf dem Bild rechts seht ihr den Weihnachtsbaum meines Opas. Selbst wenn einem die Gladbach-Kugel nicht direkt ins Auge springt, ist sie leicht zu finden. Platz acht zur Winterpause bedeutet: Knapp über der Mitte, in ruhigen Gefilden, mit Blick nach oben. Zur Erinnerung: 2010 hing die Christbaumkugel an einem Heizungsrohr im Keller.

Ich wünsche euch allen wunderschöne Weihnachten, lasst es auch gut gehen und kommt gut ins neue Jahr! Dann soll es auch hier endlich weitergehen.

 

Euer Jannik

24. Dezember 2012 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Fohlengeflüster | 5 Kommentare

Kommentare (5)

  1. wünsche dir auch frohe weihnachten und einen guten rutsch ins neue jahr.
    und freue mich darauf wenn es wieder weitergeht.
    lg annhilda

  2. Dir auch einen guten Rutsch und im neuen Jahr weniger um die Ohren. Wirklich erstaunlich, immer noch, was in Gladbach seit Favre vor sich geht. Ich hoffe, darüber werde ich mich auch noch beim nächsten Jahreswechsel wundern.

  3. Lieber Jannik, schönes Neues Jahr 2013. Ich freue mich, dass – nachdem ich soooo oft “vergeblich” vorbeigeschaut hatte, wieder ein Eintrag existiert – aber ich hatte mir schon gedacht, dass du vermutlich viel um die Ohren hattest, wenn dein Blog so brach liegt. Neues Jahr, hoffentlich neues Glück. Auf hoffentlich noch viele weitere Einträge freue ich mich im neuen Jahr. Alles Gute für dich in diesem Jahr! Viele Grüße, natürlich in schwarz-weiß-grün: Fohlenfreundin

  4. Wünsche auch eine gutes neues Jahr für Dich und Deine Familie und natürlich auch für Borussia :-)

    Schade, dass es hier ziemlich ruhig geworden ist, aber ich kann das gut nachvollziehen: Wenn man mit dem Schreiben erstmal “ins Hintertreffen” gerät, isses unheimlich schwer alles aufzuholen. In der Hoffnung, dass im neuen Jahr hier wieder einige Deiner tollen Berichte zu lesen sein werden

    LG
    Frank

  5. Kann mich meinen Vorrednern bzw. -schreibern nur anschließen:

    Dir, Deiner Familie, Deinen Freundin und Deinen Lesern (wobei eins das andere nicht ausschließt) wünsche ich Alles Gute für das Jahr 2013. Und unserer Borussia natürlich auch. Und nein, das Horrorszenario wie letztes Jahr (Reus, Neustädter) hat sich Gott (bzw. Max Eberl) sei Dank NICHT wiederholt. Stranzl und Nordtveit verlängert – Danke lieber Weihnachtsmann. Ich hatte lange nicht mehr an dich geglaubt …

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*