Phantomenal

Zwei Doppelpacks hintereinander sind es fast schon wert, mal nachzuschlagen, welchem Borussen das zuletzt gelang. Branimir Hrgota wirkte zeitweise abwesend, oder nicht einmal das, weil einfach nicht auffiel, dass der 21-Jährige irgendwo im Sturm herumlief. Nur der Mannschaftsbogen verriet es. Doch dann war eher wieder da. In Nürnberg hatten sie einst das Phantom Marek Mintal, Gladbach hat in der Anfangsphase dieser Saison Branimir Hrgota.

“Nach dem 3:2 beim FK Sarajevo winken Borussia sieben weitere internationale Auftritte. So flüssig wie vor dem ersten Treffer lief es nicht oft. Aber dafür hat die Mannschaft einen, der seinen Lauf scheinbar aus dem Nichts holt. Das und mehr in der ‘Zehn vom Niederrhein’.” – weiterlesen bei RP Online

24. August 2014 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Fohlengeflüster | 2 Kommentare

Kommentare (2)

  1. Hallo Jannik, immerhin, ich war mal wieder hier ;o) – meistens lese ich dich ja nun auf RP. Und habe mich gefreut, dass du die Auslosung zur EL-Gruppenphase dort live kommentiert hast. Wir sind gegen Schalke und den HSV im Stadion… vielleicht sieht man sich ja mal wieder. Stuttgart haben wir auch gesehen. Immerhin noch nen Punkt gerettet. Gestern zwar nicht verloren, aber so richtig glücklich bin ich auch nicht. Hatte mehr erhofft. Nun denn. Bis der Tage, Fohlenfreundin

  2. Hey, du warst ja im Fohlenecho (die große Ausgabe für Mitglieder)!!! Lese das so nach und nach und bin erst jetzt drauf gestoßen. Guter Bericht rund um deinen Blog, Seitenwahl & Co.

    Viele Grüße
    Fohlenfreundin

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert

*