Blog Archiv

Mlapartykiller

Seit Monaten pendelt die Borussia zwischen Rang sieben und zehn – ohne sich oben einzumischen, aber auch ohne bangen Blick nach unten. Ein Sieg gegen Werder sollte die Initialzündung bringen. Stattdessen lief mal wieder alles anders. Weiterlesen

14. März 2013 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Fohlengeflüster | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , | 5 Kommentare

Reif für die Couch

Es gibt inzwischen genügend Gründe, in Weltuntergangsstimmung zu verfallen. Aber man kann es genauso gut auch lassen. Dass die Borussia gegen Bremen in der Abwehr ähnlich verfahren ist, war nicht so schön. Immerhin gibt es glaubhafte Entschuldigungen – man kann … Weiterlesen

24. Oktober 2012 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Fohlengeflüster | Schlagwörter: , , , , , , | 6 Kommentare

Vier gewinnt

Auf die Möchtegern-Krise folgt die Rekordserie: Gladbach eilt vier Spiele lang von Sieg zu Sieg. Manchmal gleicht das Geschehen einem ausgelassenen Spieleabend unter Freunden. Ob das 5:0 gegen Bremen oder das 3:0 in Köln den Höhepunkt darstellt, muss jeder selbst entscheiden. Dass beides innerhalb von sieben Tagen passiert, ist auch nicht zu verachten. Weiterlesen

17. Januar 2012 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Fohlengeflüster | Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , | 9 Kommentare

Die Liga der Anderen (XVI): Schizophren

In der “Liga der Anderen” kommen Fans diverser Profiklubs zu Wort, die über ihr aktuelles Seelenleben erzählen. Grenzen sind ihnen dabei keine gesetzt. Heute meldet sich Dennis zu Wort, der in diesen Wochen mehr denn je an Schizophrenie leidet. Denn er drückt sowohl dem FC St. Pauli als Werder Bremen die Daumen – Samstag treffen beide aufeinander. Weiterlesen

22. April 2011 von Dennis
Kategorien: Innenrist | Schlagwörter: , , | Schreibe einen Kommentar

Bremen – Gladbach: Zu wahr, um schön zu sein

Costa Bonfim Dante ist ein Typ, den man erfinden müsste, wenn es ihn noch nicht gäbe. Auf dem Platz ist er langsam wieder der Alte und auf in anderen Bereichen hat das, was er anpackt, Erfolg. Die gebrochene Nase hat er sich im Hoffenheim-Spiel selbst eingerenkt, zur Zufriedenheit seines Arztes. Und wenn der 27-Jährige weiter so zuverlässig Trends setzt, dann wird bald nicht nur jeder Niederrheiner mit Afro rumlaufen, sondern dazu eine Maske tragen. Denn die hat in Bremen immerhin einen Punkt besorgt, mit dem die Borussia – was soll man, trotz der schwachen Leistung anderes sagen – den Trend bestätigt. Weiterlesen

13. März 2011 von Jannik Sorgatz
Kategorien: Fohlengeflüster | Schlagwörter: , , , , , , | 10 Kommentare

← Ältere Artikel